Bild mit drei Stückchen Salami

Charcuterie

Bild mit drei Stückchen Salami

Generelle Infos

Charcuterie nennt man in der Schweiz «Aufschnitt».
Darauf solltest du achten: Charcuterie kann im Kühlschrank schnell einmal nach hinten wandern und geht so gerne vergessen.

Lagerung

Charcuterie sollte immer gut verschlossen und im Kühlschrank gelagert werden.

Am Stück kann die luftgetrocknete, geräucherte oder im Edelschimmelmantel gereifte Wurst im kühlen, trockenen (Keller-)Raum bei 15 bis 20 °C mehrere Wochen gelagert werden.

Haltbarkeit

Bitte beachte das Verbrauchsdatum und konsumiere dein Produkt vor Ablauf des Verbrauchsdatums.

Schlechte Salami zum Beispiel erkennst du an unregelmässigem Schimmel in verschiedenen Farben. Meistens riecht sie dann auch schimmelig.

Tipps

Kaufst du dein Fleisch am Stück und nicht vorgeschnitten, sinkt die Gefahr für Food Waste. Eine ganze Salami z. B. hält wesentlich länger als vorgeschnittene Salami. Darüber hinaus ist der Verpackungsaufwand für ganze Salamis meistens wesentlich geringer.

Und wo wir gerade bei Salamis sind: Gut ist auch zu wissen, dass weisser Schimmel an der Oberfläche von ganzen Salamis meistens bedenkenlos abgewaschen werden kann. Die Salami muss aber vor dem Verzehr geschält werden. Dieser Schimmel stammt oft vom Kulturschimmelpilz und ist unbedenklich. Schädlicher Schimmel würde die Salami unregelmässig und in vielen verschiedenen Farben befallen.

Richtige Entsorgung

Und sollte es doch mal dazu kommen, dass deine Charcuterie nicht mehr geniessbar ist, entsorgst du sie am besten im Bioabfall.