Bild von Ketchup in einem Schälchen

Ketchup/Mayo/Senf

Bild von Ketchup in einem Schälchen

Generelle Infos

Alle drei können sich bekanntlich entwässern und zwei Phasen bilden: fest und flüssig. Wenn auch etwas unappetitlich hilft bereits ein herzhaftes Schütteln, um die eigentliche Konsistenz zurückzugewinnen!

Lagerung

Ketchup, Mayo und Senf lagerst du am besten in der Kühlschranktür. Ketchup und Mayo sind dank der Konservierungsstoffe bis zu drei Monate haltbar. Senf wird nicht im herkömmlichen Sinne schlecht, verliert aber an Geschmack und Schärfe. Bei diesen Produkten immer darauf achten, dass du dem Bakterientransfer vorbeugst, indem du einen sauberen Löffel verwendest. Den Rand und die Innenseite des Ketchupdeckels regelmässig nach Schimmel absuchen, denn hier entsteht er meistens zuerst.

Haltbarkeit

Alle drei halten sich oft noch lange nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum. Senf hat von Natur aus eine bakterienhemmende Wirkung und Senföle sind sehr lange haltbar. Ketchup hat einen tiefen pH-Wert und ist somit ziemlich sauer, was ungeeignet für Bakterien ist und es lange haltbar macht. Bei Mayonnaise wiederum machen Konservierungsstoffe das Produkt lange haltbar. Dennoch sollte man – vor allem bei Mayonnaise – immer zuerst daran riechen und sie probieren, wenn das Produkt schon länger im Kühlschrank war.

Schlechtes Ketchup, schlechte Mayo und schlechten Senf erkennst du am Schimmel oder wenn sie verändert oder ranzig riechen oder faulig schmecken.

Tipps

Hast du gewusst, dass Mayonnaise in der Tube generell länger haltbar ist als im Glas? Das kommt davon, dass die Tube eine vereinfachte keimfreie Entnahme erlaubt und generell eine kleinere Sauerstoffoberfläche bietet.

Alternative Verwendungen

Senf kann als Heilmittel:

gegen Gelenk- und Muskelschmerzen oder auch bei Erkältungen eingesetzt werden.

Richtige Entsorgung

Und sollte es doch mal dazu kommen, dass Ketchup, Mayo oder Senf nicht mehr geniessbar sind, entsorgst du sie am besten im Restmüll.